Adresse / Telefonnummer des Tierheimes:

Tierheim Haßloch
Füllerweg 157
67454 Haßloch

Tel.: (06324) 4944 / Fax: (06324) 59518
Email: tierschutzverein.hassloch@t-online.de

 

Tierheim Öffnungszeiten für Besucher und Interessierte:

Donnerstag 15.00 h - 17.00 h 
Samstag 10.00 h - 12.00 h
Nach Vereinbarung

An Feiertagen bleibt das Tierheim für Besucher geschlossen.


Hohe Auszeichnung für unser Tierheim 

 

Der Deutsche Tierschutzbund mit Sitz in Bonn hat unser Tierheim mit der  

Tierheimplakette ausgezeichnet. Somit sind wir nach Kaiserslautern erst das 

Unsere Tierheimplakette

zweite Tierheim in Rheinland-Pfalz, das diese Auszeichnung erhalten hat.  

Mit dem Schreiben vom 02.07.2014 bescheinigt uns der Präsident des Deutschen Tierschutz-

bundes, Herr Thomas Schröder, eine vorbildliche Tierhaltung, die nach der Tierheimordnung des DTSchB betrieben wird. Die Einhaltung der auf 27 DIN A4 Seiten beschriebenen Vorschriften und Regeln sind ausschlaggebend für die Vergabe dieser Plakette.  

Im Februar 2014 haben zwei Tierschutzberaterinnen des DTSchB unser Tierheim auf Herz und Nieren geprüft und die nicht ganz optimale Quarantänesituation beanstandet. So mussten bei der Hunde- bzw. Katzenquarantäne eine Abtrennung geschaffen werden. Ausserdem war ein Krankenzimmer, mit separatem Zugang, ganz getrennt von den anderen Tieren, Voraussetzung für die Vergabe der Plakette.  

Diese Änderungen waren dann im Juli 2014 gemacht und die Auflagen erfüllt.  

Positiv beurteilt wurde auch unser Vorhaben, ein neues Katzenhaus zu bauen, um die dringend notwendige Aufnahmekapazität zu erhöhen. Leider gibt es bis heute noch kein grünes Licht, da die SGD Süd noch die TIMIS-Studie auswerten muss, denn nach den neuen EU-Richtlinien liegt unser Tierheim im Hochwasserschutz-

gebiet.  

Auch der Vorsitzende des Landesverbandes Rheinland-Pfalz, Herr Andreas Lindig, gratuliert uns und bescheinigt eine Vorbildfunktion für die Tierhaltung in unserer Region, aber auch für andere Tierheime.  

Dies alles erfüllt uns mit Stolz, aber es soll auch unser Ansporn sein, mit ganzer Kraft weiterhin für unsere Mitgeschöpfe da zu sein.  

Die Vorstandschaft bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Helfern, denn ohne Eure Hilfe hätten wir diese hohe Auszeichnung nicht bekommen.  

 

Unsere Bilanz: 

Seit unserer Gründung am 01.01.1991 bis Stand 31.12.2016 haben wir 4703 Tiere aufgenommen und gepflegt.

 

Wie können Sie uns unterstützen?

Geld ist nicht alles - auch Sachspenden wie Futter, Spielzeug, Leine oder Medikamente sind eine gute Möglichkeit, unser Tierheim zu unterstützen.

 

Mal wieder das falsche Futter gekauft, welches Ihr Liebling nicht mag? Eine Leine, die dann doch nicht passt? Stopp - bitte nicht einfach wegwerfen! Bringen Sie es zu uns ins Tierheim - dort sind Sachspenden immer willkommen. 

Am 01.01.2006 konnten wir unser Tierheim in Betrieb nehmen. Die Verantwortung für den Tierheimbetrieb trägt Klaus Hoffmann.

 

Frau Bärbel Wilhelm und Frau Doris Schwarzwälder sind unsere Tierheim-Mitarbeiterinnen. Große ehrenamtliche Unterstützung im Tierheimbetrieb erhalten wir durch alle unsere Helfer, ein fest integriertes Futterteam und natürlich auch die Gassigeher.  

 

Das Tierheim besteht aus drei Gebäudeteilen: Verwaltung, Tiertrakt und Igelstation.

 


1  

            Eingang zum Tierheim                  Begrüßungsschild am Parkplatz 

 

 

Verwaltungsgebäude:


 

Notaufnahme

 

 

Gleich im Eingangsbereich, getrennt vom Tiertrakt, befindet sich die Notaufnahme. Durch die Abtren- nung ist es auch dem Ordnungsamt und der Polizei rund um die Uhr möglich, hier Fundtiere unterzubringen.

  

 

 

 


 


 

Im Verwaltungsgebäude befinden sich auch Empfang, Küche, Toilette, Heizungsanlage, das Vorstandsbüro, Pflegerraum und Tierarzt-/Quarantäneraum. 


 

Tiertrakt:


 

Alle Tierzimmer haben einen eigenen Freilauf.

 

Am Anfang des Tiertraktes befinden sich zwei Volièren, ein Raum für Kleintiere und ein Raum für Exoten.

 





   

Im Anschluss folgen Katzenzimmer, Quarantänestation, Tierbad und Fütterküche. 

 

Eine Verbindungstür führt in den Hundebereich, in dem auch jedes Zimmer einen eigenen Freilauf hat.

 

 


 Hundefreilauf

 

 

 

 


 

Last but not least: Unsere Igelstation. Wir bitten um Verständnis, dass wir aufgrund der begrenzten Aufnahmekapazität unserer Igelstation nur Notfälle aufnehmen können. 

 

Der Außenbereich:


 

Auch außerhalb des Tierheims stehen weitere Unterbringungsmöglichkeiten zur Verfügung.

 

 

 

Großer Teich mit Bachlauf

 

 

 

 

  

Hundefreilauf

Großer Hundefreilauf, ca. 200m², mit Spiel- und Versteckmöglichkeiten. Auch für Schatten ist gesorgt. So können sich die Hunde auch einmal richtig austoben.

 

 

 

 

 


  

Koppel und Stall

 

 

 

   

 

              Unsere "Naturrasenmäher" der Koppel:                        Die Ziegen Betty und Selma

 

 

   

 

Sowie unsere 3 Schafe

 

 


 


 

Möchten Sie noch mehr von unserem Tierheim sehen? Dann besuchen Sie uns doch einfach zu unseren Öffnungzeiten. Wir freuen uns auf Sie.

 
Lotte

 

282416